Dienstag, 20. Januar 2015

Geburtssets für Mädchen

Vielleicht habt ihr es ja schon auf meiner Facebookseite gesehen [klick], ich habe in den letzten Wochen ein paar neue Geburtssets genäht - dieses Mal für die Mädchen.


 Ich muss sagen, dass mir die Auswahl der Stoffe immer die meiste Freude bereitet.
Dabei sitze ich zwischen den vielen Stoffen und Bändern und lasse meinen Blick über die schönen Farben und Muster schweifen. Ständig kommen mir neue Ideen zu passenden Stoffkombinationen. Und manchmal brauche ich dann auch eine kleine (Kaffee-) Pause zwischendurch um wieder einen klaren Kopf zu bekommen.


Wenn ich mich dann endlich entschieden habe wird alles schön zu kleinen Häufchen zusammengelegt und somit für den Zuschnitt vorbereitet.


 Ich muss zugeben, dass ich das Zuschneiden und Bügeln oft als notwendiges Übel empfinde und gerne auslagern würde. ;o) Dafür macht das Nähen dann umso mehr Spaß. Die Aussage 'Nähen ist mein Yoga' kann ich nur bestätigen. Die gewohnten Arbeitsschritte und das gleichmäßige Rattern der Nähmaschine haben eine beruhigende Wirkung auf mich und es ist einfach ein tolles Gefühl zu sehen, wie nach und nach ein neues Nähwerk entsteht.


Wie geht es Euch beim Nähen? Und welche Arbeitsschritte mögt ihr dabei überhaupt nicht? Ich bin auf Eure Antworten gespannt.

Liebe Grüße & einen schönen Tag!
Ulrike


verlinkt beim Creadienstag

Donnerstag, 8. Januar 2015

Leseknochen

Meine Freundin hat Geburtstag und so stellte sich mir vor einiger Zeit die Frage nach dem passenden Geschenk. Da sie auch so ein Bücherwurm ist wie ich, entschied ich mich kurzerhand für einen Leseknochen. Diesen hatte ich noch bis vor einiger Zeit als nicht notwendiges Wohnaccessoire erachtet und in die Kategorie 'Dinge, die die Welt nicht braucht' verfrachtet. Bis ich dann irgendwann mal auf einem Blog auf die richtige Anwendungsweise eines solchen Leseknochens stieß. Den legt man sich nämlich nicht einfach in den Nacken, so wie ich es bisher angenommen hatte. Nein, so einen Leseknochen legt man sich auf die Beine um dann das Buch auf ihm abzulegen. So hat man beide Hände frei für Kaffee und Keks und kann sich nebenher entspannt seiner Lektüre widmen. Äußerst praktisch finde ich und muss nun demnächst auch noch so einen Leseknochen haben.


Die Stoffe hatte ich erst kürzlich bestellt und wollte sie auch gleich vernähen.
Damit die neue Lesehilfe nicht allzu bunt wirkt, habe ich eine Seite in unifarbenem Stoff gehalten. So kommt das Muster schön zur Geltung ohne aufdringlich zu sein.


Auch die Geburtstagskarte habe ich wieder selbst gemacht. Und so saßen der kleine Prinz und ich eines Nachmittags am Küchentisch und jeder bastelte vor sich hin. Ich liebe das!!!
Leider verflüchtigte sich die Stempelfarbe nach ein paar Tagen. Vielleicht könnt ihr das auf den Bildern ja erkennen. Trotzdem bin ich ganz zufrieden mit dem Resultat und hoffe natürlich sehr, dass mein Geschenk ein Lächeln auf das Gesicht meiner Freundin zaubert.

Liebe Grüße & bis bald!
Ulrike

Schnitt und Anleitung (englisch): [klick]
Anleitung (deutsch): [klick]
Stoff: Amy Butler 'Belle - Royal Garden'

Hier findet ihr übrigens eine Linkparty zu kostenlosen Schnittmustern und Anleitungen: [klick]
Vielleicht ist ja auch etwas für Euch dabei?!

Donnerstag, 1. Januar 2015

Tschüss 2014, Hallo 2015! & Best of DIY 2014

Ihr Lieben, ich wünsche Euch ein gesundes neues Jahr und hoffe, dass ihr gut reingerutscht seid!

Bevor es hier wie gewohnt weitergeht, möchte ich noch einmal auf das letzte Jahr zurückblicken.
Es war ein aufregendes Jahr: ich habe viel und gerne fotografiert, schöne Dinge genäht und nach langer Überlegung endlich ein Gewerbe angemeldet.

Noch läuft es nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich hatte nicht immer Zeit dazu, die Dinge umzusetzen, die mir so durch den Kopf schwirrten. Aber davon lasse ich mich längst nicht mehr stressen. Denn neben dem Nähen gibt es ja noch so viele andere schöne Dinge, die das Leben lebenswert machen. Und so muss die Nähmaschine eben auch mal eine Weile ohne mich auskommen. ;o)

Für das neue Jahr habe ich mir kaum etwas vorgenommen. Das Leben geht sowieso seinen eigenen Weg. Und so lasse ich mich einfach treiben, schaue positiv nach vorne und hoffe, dass das Leben es auch in diesem Jahr wieder gut mit mir meint und viele schöne Dinge für mich und meine Liebsten bereithält.

Bevor ich jetzt aber noch sentimental werde zeige ich Euch meine Lieblingsstücke aus dem Jahr 2014!

Achtung, es geht los:


Vieles von dem, was ich im letzten Jahr genäht habe ist noch gar nicht auf dem Blog gezeigt worden, da die Zeit einfach fehlte. Aber das hole ich ganz bestimmt noch nach.

Hier also ein kleiner Auszug aus meinen Lieblingssachen 2014:

Bild links: Shirt 'Fanö' [klick]
Bild Mitte: Shirt 'Ottobre Creative Workshop 303' [klick]
Bild rechts: Shirt 'Fanö'' [klick]


Aber auch viele Kleinigkeiten, die das Leben schöner machen sind hier entstanden. Die Windeltasche und die passende U-Heft-Hülle warten immer noch auf einen neuen Besitzer. Dafür hat die Kosmetiktasche schon eine neue Besitzerin glücklich gemacht. Und die Sommertasche begleitet mich bis heute bei meinen Einkäufen.

Hier geht es zu den Blogeinträgen:

Bild links: Windeltasche und passende U-Heft-Hülle [klick]
Bild Mitte: Kosmetiktasche [klick]
Bild rechts: Shirt 'Fanö'' [klick]


Neben diesen Dingen gibt es aber ganz klar einen Favoriten aus der Rubrik
'Kleidung für Große'.

Mein 'Nr. 1 Kleidungsstück' aus dem vergangenen Jahr ist also:













Trommelwirbel... 
 












Tadaa! Meine selbstgenähte Tunika mit passender Skippy Tasche:


Beides wird hier gerne alleine oder in Kombination getragen und hat auch hin und wieder für Aufsehen gesorgt. ;o)

Zur Tunika geht es hier entlang: [klick]
Und die Skippy-Tasche (aus 2013) findet ihr hier im Detail: [klick]


So, das war er nun also: mein DIY-Rückblick für 2014!
Ich wünsche Euch einen tollen Start in das neue Jahr, bedanke mich für Eure lieben Kommentare in der Vergangenheit und hoffe, dass ihr mir auch in 2015 treu bleibt.

Herzliche Grüße!
Eure Ulrike

Ach ja, da fehlt noch was: Caro sammelt auch in diesem Jahr die DIY-Jahresrückblicke in einer Linkliste. Danke, liebe Caro!

Dienstag, 23. Dezember 2014

Frohes Fest!


Bevor der Dezember sich dem Ende zuneigt möchte ich mich noch einmal aus der Versenkung melden. Mit der stressfreien Vorweihnachtszeit hat es hier in diesem Jahr leider nicht so richtig geklappt. Dafür haben wir nun seit ein paar Tagen Urlaub und genießen die Familienzeit.


Zum ersten Mal überhaupt habe ich in diesem Jahr sogar Weihnachtskarten selbst gebastelt. Denn neben dem Nähen habe ich auch eine kleine Leidenschaft für Papierbasteleien entwickelt. Stanzer, Stempel und schöne Papiere haben sich in den letzten Jahren fast wie von selbst hier angehäuft. Dem Kaffeeröster sei an dieser Stelle mal gedankt. ;o)


Aber auch Genähtes wird in diesem Jahr verschenkt:


Das martime Schlüsselband war schnell gemacht.


Der Engel jedoch hat mir ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl abverlangt. Mit dem Ergebnis war ich dann allerdings sehr zufrieden. Die Engelspost ist wirklich eine schöne Geschenkidee und kann auch prima als Überbringer von Gutscheinen oder Geldgeschenken herhalten.

Ich verabschiede mich nun für dieses Jahr und wünsche Euch eine besinnliche Weihnachtszeit mit Euren Liebsten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Liebe Grüße & bis bald!
Ulrike


Schnittmuster: Engelspost von Aprilkind [klick]
verlinkt bei Creadienstag [klick]

Dienstag, 2. Dezember 2014

Freebook: MixMeBoy von nEmadA

Nachdem ich in letzter Zeit viel mit Baumwolle genäht habe, war mir mal wieder danach, etwas mit Jersey zu machen. Zufällig entdeckte ich dann das Freebook 'MixMeBoy' von Bea (nEmadA). Die Stoffauswahl fiel mir dieses Mal sehr leicht und der Zuschnitt war schnell erledigt. 

Das Nähen dauerte dann doch ein wenig länger, denn ich habe mich für die 3er-Teilung der Ärmel entschieden. Das macht zwar ein wenig mehr Arbeit, ist jedoch ein schöner Hingucker.


Das Vorderteil des Shirts war mir trotz des bunten Piraten-Motivs dann doch noch zu trist. Also schaute ich in meine Kiste mit den Velours-Bildern und fand passenderweise ein paar Totenköpfe zum Aufbügeln. Damit diese auf dem Stoff auch gut zur Geltung kommen, habe ich einfach ein gestreiftes Stoffstück darunter angebracht.


Auch wenn der kleine Prinz sein neues Kleidungsstück ziemlich unbeeindruckt entgegen nahm, freue ich mich darüber, mal wieder den Jersey aus der Schublade befreit zu haben.
Und das nächste Mal nähe ich einfach mal wieder für mich! :o)

Liebe Grüße und einen schönen Tag
wünscht Euch 
Ulrike!

 verlinkt bei:
Creadienstag
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...